Ihre Gärtnerei setzt auf Qualitätsprodukte

Die richtige Erde

Spezialerden

Damit Sie die ganze Saison Freud an Ihren Pflanzen haben sollten Sie an zwei Dingen nicht sparen: hochwertige Blumenerde und Dünger. Eine gute Blumenerde für Zimmerpflanzen, Balkonblumen, Kübel- und Gartenpflanzen muss viele günstige Eigenschaften haben. Sie soll:

  • locker sein wie ein Schwamm.
  • viel Wasser speichern, damit nicht zu oft gegossen werden muss.
  • eine grobe Struktur mit vielen luftführenden Poren aufweisen, damit die Pflanzen nicht zu leicht vergossen werden.
  • sich nach Austrocknung gut wiederbefeuchten lassen.
  • günstige Gehalte an allen Haupt- und Spurennährstoffen aufweisen.
  • die Nährstoffe gut speichern, damit sie nicht ausgewaschen werden.
  • eine leicht saure Bodenreaktion haben (pH-Wert 5,5 – 6,5).
  • gut gegen pH-Veränderung gepuffert sein, damit der pH-Wert durch kalkreiches Wasser nicht zu rasch ansteigt.

Download:

Salesfolder

Richtig pflanzen und pflegen mit Spezialerden und Düngern.
Broschüre herunterladen

Blumenerdenstruktur

Blumenerde mit feiner Struktur ist ungünstig. Gärtner Spezial, Gärtner Exklusiv und Gärtner Premium haben eine grobe Struktur. Bei Blumenerden sollten Sie nicht am falschen Ende sparen!

Spezialerden

Diese sehr hohen Anforderungen erfüllt die Gärtner Exklusiv und Gärtner Premium Blumenerde in idealer Weise. Die optimale Mischung aus Weißtorf und hochwertigem Ton weist eine Spitzenqualität auf, wie sie gute Profigärtner als Kultursubstrat für Topfpflanzen, Schnittblumen und Gemüsejungpflanzen verwenden. Sie wird nach den Gütekriterien für Kultursubstrate der Gütegemeinschaft Substrate überwacht.

Wer Torf sparen will, setzt seine Pflanzen in Gärtner Spezial Blumenerde, die neben Torf höhere Anteile an gütegesichertem Grünkompost enthält. Auch Gärtner Spezial ist die Basis für gutes Wachstum und üppige Blüte. Gärtner Blumenerden sind für fast alle Pflanzen geeignet. Spezialerden sind nur für Exoten wie Orchideen und Ananasgewächse sowie für Moorbeetpflanzen wie Azaleen und Rhododendron notwendig. Bei Zimmerpflanzen ist nach etwa 6 Wochen, bei Balkon- und Kübelpflanzen nach ca. 4 Wo. der in der Blumenerde enthaltene Nährstoffvorrat aufgebraucht. Spätestens dann sollte nachgedüngt werden, 1-2 Mal pro Woche mit Flüssigdünger oder 1 mal im Frühjahr mit Langzeitdünger. Dazu empfiehlt es sich, ebenfalls Produkte bester Qualität zu verwenden – z.B. Dünger aus dem Gärtner Spezial und Gärtner Exklusiv Sortiment.

Copyright 2018 Bundesverband Einzelhandelsgärtner (BVE)
Wir setzen Cookies zur Reichweitenanalyse und Bereitstellung einiger Funktionen ein. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie Sich einverstanden. mehr Informationen
Okay!